Ein alter Flugplatz als Freizeitgelände – die Tempelhofer Freiheit. Seit der Eröffnung des ehemaligen Flughafens Tempelhof im Mai 2011 wird das Areal mit Begeisterung genutzt.

Der Ort lässt sich nicht so recht beschreiben, man kommt sich vor wie im Wunderland:
Hier wird eine Hütte gebaut, dort züchtet jemand seine Tomaten. Die Leute lassen ihre Drachen steigen, joggen um den Platz oder surfen auf dem Skateboard im Wind.

Ein Riesen-Flughafen zum Toben, größer als der Londoner Hyde Park. Daher ist das Rad meine erste Wahl um das Areal zu erkunden. Eine Runde ist ca. 6 Kilometer lang und bei einer Breite von 40 Metern wirst du deinen Platz finden.

Noch mehr Freiheit über der Tempelhofer Freiheit

Wenn du deine Runden drehst, dann halte Ausschau nach dem kleinen Aussichtsturm in der Nähe des S-Bahn-Rings. Von hier oben kannst du das Feld gut überblicken.
Einen noch besseren Blick bekommst du vom Dach der Info-Boxen. Die findest du an den Eingängen Tempelhofer Damm, Columbiadamm und am Eingang Oderstraße.

So lernst du die Tempelhofer Freiheit noch besser kennen

  • Im südlichen Teil ist die Wiesenlandschaft als Schutzzone ausgewiesen und darf nicht betreten werden. Perfekte Bedingungen für seltene und bedrohte Vogelarten, die du hier, bewaffnet mit einem Fernglas, beobachten kannst.
  • Nimm an einer der Führungen im Flughafengebäude teil.
    Diese geht etwa 2 Stunden und führt dich an die interessantesten Orte des 300.000 Quadratmeter-Gebäudes.

Bei deinem nächsten Berlin-Trip solltest du dir also unbedingt etwas Zeit für einen Besuch für diesen wunderbaren Ort einplanen.
Und wenn dir nach dem ganzen Programm nach einem Bierchen ist, wirst du im Biergarten am Eingang Columbiadamm bestimmt glücklich. Cheers! www.tempelhoferfreiheit.de

 

Tempelhofer Freiheit tempelhof berlin tempelhof flughafen berlin tempelhof flughafen berlin tempelhofer feld tempelhofer flughafenflughafen tempelhof führungen