Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 entwerfen die Jungs von Zwölf Plakate, Bücher, Verpackungen und arbeiten szenografisch als Ausstellungsgestalter und Production Designer. In der eigenen Werkstatt werden Requisiten, Bühnen- und Dekorationselemente hergestellt. In ihrer Siebdruckwerkstatt realisieren sie Kleinauflagen von Kunstdrucken, Verpackungen und Einbänden.
Für die Herbsttour 2007 von José González entwickelten die drei Berliner eine neuartige Siebdruckfarbe auf Basis von Metallspänen, welche die öffentlich ausgehängten Plakate im regnerischen Herbst rosten lässt. Der separate Unterdruck einer zweiten Substanz beschleunigt die Korrosion an ausgewählter Stelle. Nach Abschluss der Tour ist die Ankündigung („In Our Nature“) vollständig im Rost verschwunden, nur der Name des Künstlers ist geblieben.
Auf dem international mehrfach ausgezeichneten Plakatdesign kommt eine eigens geschnittene sehr schmale Grotesk ohne jeglichen Strichstärkenkontrast, die „Heinemann“ getauft wurde und die auf alten Holzbuchstaben der 1920er Jahre basiert, zum Einsatz.
Viele weitere (wirklich geniale!) Arbeiten der Jungs findet ihr unter www.zwoelf.net

jose gonzalez, berlin, rostjose gonzalez, berlin, rostjose gonzalez, berlin, rostjose gonzalez, berlin, rostjose gonzalez, berlin, rost    jose gonzalez, berlin, rostjose gonzalez, berlin, rostjose gonzalez, berlin, rostjose gonzalez, berlin, rostAll images © Zwölf